Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Fazit zu The Big Bang Theory – Season 4

Nachdem ich diese Woche die Season 4 von Sheldon und Co. Abgeschlossen habe, hier nun ein kleines Fazit:
Besser als Season 3, aber die alte Klasse von Season 1 und 2 leider nicht erreicht!

Was mir gut gefiel war die Story um Howard und Bernadette, und natürlich Sheldon, der die Serie alleine trägt.
Was mir nicht so gut gefiel war Amy, die wurde meiner Meinung nach zu krampfhaft nerdig in die Serie reingeschrieben. Die Story um Leonard und die Inderin vernachlässigte ein bisschen Penny, die mit ihrer sympathischen Dummheit das krasse Gegenstück zu Sheldon stellt. Das Blödchen wurde aber von Bernadette gut aufgefangen. Habe da die Spionagefolge von Bernadette im Kopf.
Der Cliffhanger am Schluss macht natürlich Lust auf Season 5, aber ich hasse Cliffhanger, da ich warten auf die nächste Season hasse!
Beste Folge war die mit Howards Kartentrick.
Schaue nun Mad Men Season 1 endlich fertig und freu mich auf die Bluray Box mit den ersten drei Staffeln von Sheldon und Co, die hoffentlich zu Weihnachten unterm Baum liegen wird.
Das Warten auf Season 5 wird die Hölle….

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

4 Gedanken zu „Fazit zu The Big Bang Theory – Season 4

  1. Seit dem dramatischen Anstieg der Frauenquote in der Show hat die Qualität irgendwie abgenommen. Den Zusammenhang könnte Sheldon mal wissenschaftlich beleuchten. Penny passte von Anfang an wunderbar ins Ensemble, mit Amy, Bernadette (die Piepsstimme verfolgt mich manchmal) und Priya hingegen werde ich einfach nicht warm.

    Bin auf deine Meinung zu S5 gespannt, bisher warte ich da noch auf die richtig genialen Folgen. Aus meiner Sicht wieder zuviel Beziehungskrams und zu wenig awesome geekiness.

  2. Sollte Dr. R. Kutrapali auch ne feste Freundin kriegen, wäre ich enttäuscht.
    Ich würde mich allerdings freuen, wenn jetzt sein Eis gebrochen ist, und er in S05 als Frauenheld immer die heißesten Frauen abkriegte und Howard als Ehemann neidisch würde.

    Bis S05 ist es noch soooooo lange. Das wird mindestens Herbst 12!

  3. Ich habe mir einige Folgen auf deutsch angesehen, aber genau wie bei Friends bin ich von der deutschen Übersetzung ziemlich enttäuscht. Wer englisch kann, ist mit dem Orginal besser bedient. 😉

    Ansonsten kann ich dir bei Penny nicht zustimmen, sie ist „normalintelligent“, aber auf keinen Fall dumm. Dass sie Schauspielerin werden will, und als Kellnerin arbeitet, spricht zwar nicht unbedingt für sie, und ich hoffe, dass sie sich demnächst einen normalen Job sucht (z.B.: wie Rachel in Friends). Ihre Vergleichsmöglichkeiten sind einfach in einer ganz anderen Liga. 🙂

    Und als „Shamy“-Shipper warte ich natürlich sehnlichst auf mehr zwischen den Beiden. 😀

    Ich kann die nächsten Folgen kaum abwarten….

    • Auf Englisch wäre mir TBBT zu stressig, ich würde manche Gags sicher verpassen.
      Friends hab ich natürlich mehrmals komplett auf Deutsch und Englisch gesehen und ist bis heute meine ungeschlagene Lieblings Sitcom. Bei Penny geht mein Vergleich allerdings eher in Richtung Phoebe, die auch nicht „dumm“ war, sondern einfach von den Anderen manchmal in die Tasche gesteckt wurde.

      Ich sag es einfach so. Ich wußte nicht, wie ich es anders ausdrücken sollte. Schliesslich ist „Dumm“ nur der, der Dummes tut. Das hat uns alle Forrest´s Mum gelehrt.

Hinterlasse deinen Senf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: