Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Archiv für den Monat “Februar, 2012”

Heut gabs wieder Dibbelabbes

myWPEdit Image

Heute gab es mal wieder Dibbelabbes. Das letzte Mal als es den gab, habe ich beschlossen, mit dem Bloggen anzufangen.

Heute kam ich auf die Idee, euch mal sagen, wie man Dibbelabbes überhaupt macht. Bei der Suche dazu, stieß ich zufällig auf die Homepage von Saarlands Vorzeigeehepaar Nr. 1 Jääb und Julanda Jochnachel. Dort gibt es auch einige ursaarländische Rezepte. Deshalb hier mein Tip:

Auf www.jochnachel.de gehen, und alle Rezepte mal ausprobieren. Saugut!

Wer seine Bildungslücke bezüglich der Jochnachels schliessen will, hat bei YouTube dazu ausführlich Gelegenheit!

Und ja, hier geht’s wirklich so zu, awwa 100%!!!

P.S.: Mit Apfelmus (Abbelschmier) schmeckt de Dibbelabbes nochmal so gut!

Media Monday #35

myWPEdit Image

1. Der beste Film mit Jake Gyllenhaal ist für mich Prince of Persia – Der Sand der Zeit.

2. Jon Favreau hat mit Iron Man 1&2 seine beste Regiearbeit abgelegt, weil die beiden Filme für mich zu den besten Comicverfilmungen überhaupt zählen .

3. Der beste Film mit Emma Stone ist für mich Crazy, Stupid, Love, wobei Zombieland sicher für die Genreliebhaber an erster Stelle liegen dürfte.

4. Während die meisten von Daniel Craig als neuem James Bond ganz begeistert waren oder er sich generell großer Beliebtheit erfreut, konnte ich dem rein gar nichts abgewinnen, weil ich mit Rodger Moore als Bond groß geworden bin und der hat dem Bond einfach einen Charme verliehen, den Daniel Craig mit seinem „eiskalten Killer“ total zerstört.

5. In der Hoffnung, dass auch einige Leseratten in der Runde vertreten sind: Fröne ich einmal nicht dem Filmkonsum, lese ich furchtbar gerne Bücher von Joanne K. Rowling, weil ich ein riesen Fan des ganzen Harry Potter Universums bin.

6. Es gibt populäre Beispiele für Fantasy-Adaptionen, sei es im Serien-Segment Game of Thrones oder auf großer Leinwand Der Herr der Ringe. Wie steht ihr generell zu dem Genre und als Bonusfrage: Gibt es eine (Fantasy-)Buchreihe, zu der ihr euch ebenfalls eine Adaption (und wenn ja, in welcher Form) wünschen würdet?

Fantasy Filme an sich schaue ich gerne. Allerdings muß ich genauso Lust darauf haben, wie für Horrorfilme. Immer geht das nicht. Wie oben bereits erwähnt finde ich die Harry Potter Buchreihe sehr genial. Die Filme hingegen, haben spätestens ab Teil 3 nur noch wenig mit den Büchern zu tun. Ich würde mir wünschen, das in einigen Jahren eine Neuverfilmung angestrebt wird, sei es als Serie oder Film, in denen man sich etwas näher an die Buchvorlage hält. Eine Serie würde sich hierfür anbieten, da hat man einfach mehr Zeit alles unterzubringen!

7. Mein zuletzt gesehener Film war Wie ausgewechselt und der war klasse, weil ich generell gerne Körpertauschcomedy mag, und dieser war seit langem mal nicht eine Adaption zwischen Elternteil und Kind, sondern zweier Freunden. Die Klischees zwischen Aufreisser und Familienvater wurden gut in Szene gesetzt und man merkte dem ganzen Film an, daß die Schauspieler großen Spaß beim Drehen hatten.

Angry Birds

myWPEdit Image

Wer kennt Sie nicht, die Angry Birds?

Mittlerweile für nahezu alle mobilen und stationären Geräte verfügbar. Ein unglaublicher Zeitvernichter. Einmal angefangen, kann man sich nur schwer lösen von den Vögeln! Nun gesellt sich dieses Spiel mit unglaublichen 16000000 Millionen Fans auf Facebook auch als App zu Facebook. Quasi ein Zeitvernichter gesellt sich zum anderen Zeitvernichter. Ist das jetzt Zeitvernichtung im Quadrat oder nur mal zwei?

Ich für meinen Teil mag die Apps. Hab sie auf iPhone und iPad, am Rechner, und nun kann ich auch von fremden Geräten mal ein Vögelchen werfen! Ich hoffe es kommt bald ein Update für die Apps, damit ich meine Scores mit denen meiner Freunde auch außerhalb von Facebook vergleichen kann! Ich freu mich auch schon auf die Birds in Space. Erscheinungstermin soll 22 März sein!

Mein Senf zur Lage am TV (3)

Bin krank, liege flach, habe viel Zeit zum Gucken. So langsam geht mir der Nachschub aus. Bin relativ froh, das der liebe Steve den 0,99€ Film auf iTunes erschaffen hat, und den ganzen Store, der rettet ein bisschen meine Woche. So oft wie diese Woche, lief mein AppleTV schon lange nichtmehr. Jetzt müßte nur meine DSL Leitung noch HD können, aber mit 1MBit ist das wohl zuviel verlangt! Aber egal, Senfzeit.

Powder Girl

Mädchen aus einfachen Verhältnissen bekommt Job als Chalet Girl (übrigens der Originaltitel, frage mich, wieso hier Powder im deutschen gewählt wurde???) im Nobelskiort St. Anton. Hat Probleme sich zurecht zufinden, geht Snowboarden. Ich muss nicht wirklich SPOILER schreiben, damit ihr wisst, daß sie am Schluß den Snowboardwettberb gewinnt, den reichen Sohn abkriegt und jede Menge Freunde für Leben gefunden hat? Leichte Kost zum Feierabend, die trotz der vorhersehbaren Story einfach gefallen hat. Vielleicht wegen der sympathischen Hauptdarstellerin. Ich werde sicher beim nächsten Mal nicht wegzappen!

Senf (3/5)

Prom – Die Nacht deines Lebens

Disneyfilm. Glee ohne Gesang könnte man sagen. Niveaulos, humorlos, langweilig. Dabei hätte man aus der Nacht ihrer Leben so viel rausholen können! Ich verweise da ein wenig auf den ersten American Pie, der das Feeling dieser Nacht glaub ich besser eingefangen hat, als dieser Film hier!

Senf (1/5)





Johnny English 2 – Jetzt erst recht

Der Topagent des MI7 ist zurück. Nachdem er, wegen eines Fauxpas, seine Zeit im Tibetanischen Kloster gefristet hat. Der Plot klingt interessant, die Umsetzung ist es leider nicht. Der Film hat zwar alles, was eine gute Agentenkomödie braucht (schöne Frauen, schnelle Autos, eine böse Gangsterorganisation), allerdings wollte man bei der Umsetzung Mr. Bean wohl etwas einbremsen. Dies hat dazu geführt, das der Film einfach nicht so witzig ist, wie man es erwartet! Bei Cinema sagten sie damals “weder Bean noch Bond”, dass sagt meiner Meinung nach alles! Gucken kann man ihn trotzdem mal!

Senf (3/5)

Eine für 4

Eine Zauberjeans, die 4 Freundinnen wie angegossen paßt. Der erste Sommer, den die 4 nicht gemeinsam verbringen und das Versprechen, daß die Hose, sie in diesem Sommer verbindet. So Scheiße es klingt, ist es nichtmal! An manchen Stellen überraschend tiefgängig, trotzdem leicht und seicht genug für einen entspannten Abend, natürlich nur für die Zielgruppe dieses Films, und das dürften Mädchen unter 18 sein. Für alle anderen gilt:

Senf (2/5)

Scream 4

Sidney Prescott kehrt nach Jahren wieder nach Woodsboro zurück, und sofort beginnt erneut das Morden. Man sieht bekannte Gesichter wieder, trifft einige Neue und fühlt sich direkt wieder heimisch. Es ist ein Scream, wurde ja auch vom Altmeister Wes Craven persönlich inszeniert! Also kann man nix falsch machen, wenn einem schon die ersten 3 Teile gefallen haben! Mehr verrate ich nicht, nur soviel, ich musste während des Film ungefähr 4 Mal meinen Verdacht wer Ghostface ist abändern. Der Film hat mir soviel Spaß gemacht, das ich wohl die Trilogie auf Blu Ray kaufen gehe!

Senf (4/5)

Fright Night

Angestachelt von einigen Rezensionen, die den Film als gelungenes Remake eines 80er Jahre Horrorklassiker betiteln, hab ich ihn mir einfach mal per iTunes geliehen! Das stimmt auch fast, denn er hat alles was in den 80er Jahre Filmchen so populär war. Den Antihelden, die heiße Freundin, den Spezialisten, der ständig Angst hat, und dennoch fehlt ihm was. Ich weiß allerdings nicht was. Vielleicht die coole Mucke, die z.B. The Lost Boys so stimmig machte, oder ein Cameoauftritt eines Originals von damals? Jedenfalls lief der Film irgendwie unrund, auch wenn er seine Momente hatte. Ich mag allerdings Colin Farell nicht. Ich glaube der wird überschätzt. Dafür mag ich McLovin, aber der konnte den Film alleine nicht retten. Ich gebe meinen Senf ab, ohne das Original zu kennen! Werde heute aber ein anderes Original gucken, weiß allerdings nicht, obs die Goonies sein werden, oder doch The Lost Boys!

Senf (2/5)

Vorfreude auf Kinojahr 2012

Vor ein paar Wochen hab ich mich noch gefragt, was dieses Jahr wohl interessantes ins Kino kommt. Schon gibt’s ein paar schöne neue Trailer zu den Sommerblockbustern:

Battleship

American Pie: Klassentreffen

(480p/720p/1080p)

Auf American Pie bin ich mal richtig gespannt, ob die alte Klasse die Reihe nochmal aus dem Loch ziehen kann. Die Teile 4 bis (gefühlt) 14 waren ja einfach nur noch schlecht, und hatten nichtmehr die Klasse von Stifler, Finch, Oz und Jim.

Am 26.April werden wir es wissen!

Übrigens kommt ja auch ein neuer Bond, aber da es A.) noch keinen Trailer gibt, B.) der letzte grottenschlecht war und C.) ich Daniel Craig für den schlechtesten Bond halte, sehe ich dem mit gemischten Gefühlen entgegen.

Die Blu Ray Box läßt da mein Herz im Moment noch etwas schneller schlagen als der neue Film!

Update:

Vor lauter lauter den vergessen. Der macht mir natürlich am meisten Herzrasen.

Avengers

The Social (Film) Networks

Als Filmfreund ist man natürlich immer auf der Suche nach neuen Filmen und neuen Möglichkeiten diese mit der Welt zu teilen. Die altbekannten Methoden sind natürlich neben Kino, der Gang zur Videothek, der Multimedia Großmarkt, Freunde und natürlich Amazon. Einige zwielichtige Gestalten gehen auch noch zum Filmdealer, wenn sie den Blu Ray Start eines großartigen Films nicht abwarten können, und schauen ihn lieber mit Plastikbecher Ton in haarsträubender Qualität auf ihrem 3000€ FULL HD TV. Einige saugen sogar noch selbst. Darüber möchte ich aber hier nicht rezensieren, sondern über ein Amazon Unternehmen. Genauer gesagt Lovefilm!

myWPEditImage Image

Lovefilm ist ein wirklich hervorragender Online Filmverleiher. Man stellt sich eine Filmliste zusammen, verleiht Prioritäten und die Jungs und Mädels versenden was von oben nach unten auf der Liste als Erstes vorhanden ist. Per Post geht das meist von heut auf morgen und die Packung dient auch als Rückpackung. Einfach die Lasche abreissen und schon ist das Couvert frankiert und rückadressiert. Für 4,99€ gibt’s das kleinste Paket mit 2 Filmen im Monat, was für mich als Ergänzung zu Sky ideal ist, um auch an die neuesten Filme ohne Select heranzukommen. Dabei spare ich mir noch den Weg in die Videothek und die Qual der Wahl, was es denn sein soll. Da man keinen großen Einfluß auf die Wahl des Filmes hat (außer hohe Priorität zu setzen), ist immer eine Überraschung dabei, wenn die Versandmail von Lovefilm im virtuellen Briefkasten landet! Diese kann man aber auch Abschalten und die Überraschung bis zum Öffnen des Couverts hinauszögern. Für mehr Geld gibt’s logischerweise auch mehr Filme, genaueres zu den Paketen gibt’s auf der Homepage.

Wenn man nun immer an neue Filme herankommt, will man sie auch mit der Welt teilen. Facebook, Twitter und Co. bietet sich da natürlich an, allerdings interessiert es die meisten dabei überhaupt nicht, was ihr schaut, und wie euch das Gesehene gefallen hat. Diese Lücke schließt nun Letterboxd!

myWPEditImage Image

Momentan gibt’s den Zutritt nur auf Einladung, da noch Beta, aber hier zeigt sich schon einiges an Potenzial. Man kann Filme einfach per Mouseover im Cover als gesehen markieren, man kann sie “liken” oder über eine 5 Sterne Funktion rezensieren. Natürlich existiert auch eine Möglichkeit die Filme richtig zu beurteilen, und man kann sie natürlich mit Tags versehen und in Listen (z.B. Meine Blu Rays, Meine DVD´s) packen. Filme die man zukünftig mal anschauen will, setzt man auf die Watchlist. Freunde findet man per Suche, oder Twitter. Über Facebook wird angeblich gerade verhandelt. Die üblichen Verdächtigen (deren Rezensionen man per Blog eh schon liest), findet man direkt (huhu Bullion) sofern sie schon eine Beta Einladung ergattern konnten.

Ihr seht, der Dienst hat Potential und ist ideal um sich über neue Filme zu informieren, Bekannte zu bewerten und natürlich auch, um sie mit der Welt zu teilen. Die obligatorischen Links zu iTunes und Amazon zum direkten Kauf des Films dürfen natürlich nicht fehlen, sind aber unaufdringlich in der Seite platziert. Sofern vorhanden, gibt’s auch direkt den Trailer zum Film zu sehen! Toller Service. Die Filmdatenbank stammt übrigens nicht von IMDB, sondern von TMDb und ich habe sogar alle meine deutschen Filme ohne Probleme gefunden!

Zur Feier von Inishmores Geburtstag habe ich ihm eine Einladung zu Letterboxd zukommen lassen, und hoffe ihn dort bald zu lesen. 2 weitere Invites habe ich noch übrig, sollte also Interesse bestehen, bitte ein Kommentar hinterlassen (mit gültiger Mail natürlich) und ich versende an die beiden schnellsten Kommentatoren!

Media Monday #34

Mit etwas krankheitsbedingter Verspätung gibts hier die Antworten auf den 34. Media Monday:

1. Der beste Film mit Willem Dafoe ist für mich Der englische Patient .

2. Tim Burton hat mit Sleepy Hollow seine beste Regiearbeit abgelegt, weil einfach alles gepasst hat. Schauspieler, Story, Atmosphäre! .

3. Der beste Film mit Helena Bonham Carter ist für mich Harry Potter und die Heiligtümer des Todes.

4. Der schlechteste Film, den ich in den letzten vier Wochen gesehen habe ist ganz klar Frozen, es kann aber sein, das es schon länger als 4 Wochen her sind .

5. Mit Filmen vom Regisseur Woddy Allen kann ich überhaupt nichts anfangen, weil ich mit seinem Humor absolut nix anfangen kann .

6. Science-Fiction als Genre in all seinen Ausprägungen hat ein paar Klassiker auf die Leinwand gebracht, aber auch viel Scheiß.

7. Mein zuletzt gesehener Film war One Week und der war schwere Kost, weil die Story schwer nachdenklich macht, und man dauernd überlegt, was man selbst wohl machen würde.

Fette Beute

Fette Beute zum Geburtstag!

Eine der besten Komödien des letzten Jahres (neben Kill the Boss)! Ganz klarer Pflichtkauf für die heimische Sammlung.

Senf (5/5)

Hier bedarf es nun wirklich keiner Worte!

Senf (5/5)

Anfangs war ich skeptisch ob man die Verfilmung mit Kiefer Sutherland und Charlie Sheen topen könnte, bei Robin Hood ging der Versuch ja mächtig in die Hose. Doch umso erfreulicher ist hier das Ergebnis. Solides Popcorn Kino, das mit etwas Humor, beeindruckender Ausstattung (auch des Darstelleraufgebotes) und bombastischer (3D) Action zu unterhalten weiß. Die bekannte Story um D´Artagnon wird durch Fantasy Elemente etwas aufgehübscht. Als 3D Film eine klare Kaufempfehlung. Ansonsten auf jeden Fall ein Gang in die Videothek wert!

Senf (5/5) als 3D (4/5) als 2D

Als Bonus gab es noch einen Crêpes Grill obendrauf, der stand schon seit letztem Herbst auf dem Wunschzettel. Ist zwar ein Gasgrill, der eigentlich ja ein NoGo für ein Saarländer ist, aber hier drücke ich mal ein Auge zu, weil´s einfach superbequem ist, und zudem mittels Paellapfanne noch ausgebaut werden kann.

Allerdings ist „Crêpes auf einem Schwenker grillen“ sicherlich die Königsklasse unter den Grillern?!?

Media Monday #33

Zum zweiten Mal in Folge dabei. Dieser Media Monday könnte eine Art Regelmäßigkeit bei mir entwickeln!

1. Der beste Film mit Sam Rockwell ist für mich Per Anhalter durch die Galaxis.

2. Lars von Trier hat mit keinem seiner Filme seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich noch keinen Einzigen davon gesehen habe. Wären sie gut, hätte ich den guten Mann nicht googeln müssen, und wenigstens einen seiner Filme vom Namen her gekannt.

3. Der beste Film mit Emma Roberts ist für mich Valentinstag, weil es auch der Einzige ist, den ich von ihr kenne. Mit Scream 4 wird sich das aber bald ändern.

4. Welcher Film-Soundtrack oder Score hat euch am meisten oder nachhaltigsten begeistert?

Hier fällt mir die Antwort richtig schwer. Ist es nun Star Wars, Indiana Jones, Der weiße Hai, Schindler´s Liste oder gar Jurassic Park? Fakt ist, die Scores von John Williams, haben bei mir Musiktechnisch den größten Eindruck hinterlassen. Seine Weltbekannten “Hymnen” zu Krieg der Sterne und Indiana Jones, sind einige der wenigen klassischen CD´s die sich in meiner Musiksammlung finden und die Melodien werden untrennbar sofort mit dem jeweiligen Film in Verbindung gebracht.

Wenn es um einen reinen Soundtrack geht, dann fällt mir die Antwort wiederum leicht. Queen – A Kind of Magic ist für mich der beste Filmsoundtrack, dicht gefolgt von American Graffiti und Pulp Fiction.

5. Den einen sind deutsche Filme verhasst, wieder andere können mit Hollywood-Produktionen nichts anfangen, den nächsten ist Bollywood ein Greuel. Gibt es (nicht nur länderspezifische) Sparten, denen ihr absolut nichts abgewinnen könnt?

Hier wage ich mich auf das dünne Eis der Kontroverse und bekenne feierlich: Ich kann nicht verstehen, was alle an Woody Allen finden! Ich kann mit allen Filmen, die er gedreht hat, oder mitgewirkt hab ABSOLUT NIX anfangen!

6. Buddy-Komödien sind mein liebstes Filmgenre, weil meist Action mit Komödie gemixt wird, und am Schluß ein sehr unterhaltsamer Film dabei herauskommt. Ich denke da an Klassiker wie Lethal Weapon, Bad Boys oder einfach alles von Bud Spencer und Terence Hill!

7. Mein zuletzt gesehener Film war Cat Run und der war kultverdächtig, weil er rasant, explosiv, brutal, blutig und witzig zugleich war. Dabei nie allzusehr in ein Genre abrutschte und somit eine perfekte Mischung war, die manchmal sogar weit entfernt an Pulp Fiction erinnerte. Ich werde ihn definitiv in meine BluRay Sammlung aufnehmen, was meiner Höchstwertung von 5/5 entspricht!

Date Night

Bevor unser Nachwuchs auf der Welt war, hatten wir ein Hobby. Exzessiver und teils exklusiver Ausgang am Wochenende. Nunja, seit der Kleine unsere Welt bereichert hat, ist die Lage schwieriger! Am Wochenende sind wir platt, und froh wenn wir auf der Couch, bei einem guten Gläschen Wein, gammeln können, damit wir die nächste Woche überstehen. Allerdings packt uns doch noch manchmal die Lust.

Aus diesem Grund haben wir eine Date Night eingeführt. Streng nach Vorbild des gleichnamigen Films.

(Senf 5/5)

Alle paar Wochen, kommt der Babysitter und wir haben Ausgang wie zu alten Zeiten. Natürlich nichtmehr exzessiv, sondern nur noch exklusiv!

Heute Abend ist es wieder soweit. Der Royal Palace ruft!

myWPEditImage Image

Weiterlesen…

Beitragsnavigation