Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Archiv für den Monat “März, 2012”

Das Saarland hat mich wieder

Wie der eine oder andere geneigte Stammleser sicher mitbekommen hat, war es letzte Woche ein bisschen ruhig bei mir. Des Rätsels Lösung war ein dienstlicher Ausflug ins benachbarte Frankreich, genauer die Auvergne.

Hier meine Bilanz:

gefahrene Distanz: 2x 700km davon je 300 auf Landstrassen

Zeit im Auto: 2x 7,5 Stunden

Hörbücher: Die Herren von Winterfell (nicht ganz geschafft)

Mautgebühr: knapp 60€

Knöllchen: (noch) keine

Menüs: 3 x 3Gänge

Kalorien: unzählbar

Wein: 1 Liter (so wenig wie nie!)

Käse: etliche Kilo´s mitgebracht

das Schönste: Mein Steak Stammlokal

das Schlimmste: eine Woche ohne meinen Sohn

Schön war es, aber auch anstrengend, aber das ist alles noch nix, gegen das was noch kommt. Sohnemann wird Montag 2!!! Da kann es durchaus sein, das der Media Monday ein zweites Mal aussetzen muss!

Media Monday #38

Das Montägliche Ritual, Spass macht’s!

20120319-183854.jpg
1. Der beste Film mit Charlton Heston ist für mich Planet der Affen .

2. Jim Jarmusch hat mit keinen seiner Filme seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich nichtmal einen Film vom Namen her kenne, und das will schon was heißen! .

3. Der beste Film mit Judi Dench ist für mich Chocolat – Ein kleiner Biss genügt und die Brosnan Bonds. Ich hoffe hier sagt keiner Iris, das ist der Inbegriff meines Hassfilms!! .

4. Es gibt ja so manches Genre, was im Grunde so gut wie ausgestorben ist, seien es Piratenfilme oder auch klassische Western, auch wenn es (erfolgreiche) Ausnahmen von der Regel gibt (Pirates of the Carribean, True Grit). Könnt ihr euch erklären, warum diese von der Bildfläche verschwunden sind?

Ganz kurz, weil das Genre einfach übersättigt wurde. Allein John Wayne hat doch gefühlte 1000 Western gedreht, um es mal am Beispiel Western fest zu machen. Heute überleben nur noch die Perlen des Genres, weil man sonst alles irgendwie schonmal woanders gesehen hat.

5. Ist es euch schon einmal passiert, dass ihr erst aufgrund der Verfilmung von einem Buch erfahren hattet, welches ihr daraufhin gelesen habt und wie hat das gegebenenfalls eure Sichtweise auf den Film verändert?

Schon ganz oft. Meist lese ich die Bücher, weil ich unbedingt erfahren muss, wie die Geschichte weitergeht. Wie bei Harry Potter und aktuell Game of Thrones der Fall. Manchmal gefällt auch einfach der Stil und man will mehr erfahren, weil die Bücher meist detaillierter sind und mehr Hintergrundinformationen bringen, wie bei Dan Brown der Fall. Hier wollte ich auch die anderen Geschichte kennen, die (unverständlicherweise) noch nicht verfilmt wurden!

6. Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten Serien zu schauen, ob auf DVD, im Internet, Pay- oder Free-TV, aber am ehesten bevorzuge ich doch das Medium, das es mir ermöglicht meinen Konsum zu dosieren wie ich ihn brauche. Bluray ist natürlich die Edelklasse, aber auch DVD oder iTunes eignen sich hier hervorragend. Auf keinen Fall geht da bei mir FreeTV, die Serienperlen mitten in der Season absetzen weil die Quote nicht stimmt, und der Fan guckt in die Röhre. Dann noch eher Sky, wenn man schon auf die Veröffentlichung seines bevorzugten Mediums warten muss! .

7. Mein zuletzt gesehener Film war Ausnahmegangster und der war durchschnittlich , weil er praktisch keine Highlights aufweisen konnte, die Darsteller agierten als sei es ne lästige Pflicht, aber die Story einigermassen zu gefallen wusste .

Wenn der Postmann klingelt…

Da brachte mir der Postmann gestern doch tatsächliche einen Klassiker der Trash Horrorfilme, der auf unverständliche Weise jahrelang in meiner Sammlung fehlte.

Da ist der verregnete Sonntag doch gerettet! Sofern ich mich nicht allzusehr über die letzte Folge Game of Thrones aufregen muss!

Mein Senf zur Lage am TV (5)

Der Sommer naht, die Gartenarbeit ruft, und zudem will dieses Jahr ein Haus umgebaut werden. Die ersten Arbeiten haben begonnen, deshalb dürfte der Senf in nächster Zeit in etwas größeren Zeitabständen aufs Brötchen geschmiert werden und wohl auch etwas kürzer ausfallen. Nichts desto trotz, legen wir los:

Alles Erlaubt

Zwei Kumpel meinen sie wären die Aufreisser schlechthin, und nur die Ehe hält sie vor neuen Eroberungen ab. Als die genervten Frauen einen Freischein ausstellen, eine Woche ohne Regeln, drehen die Jungs nochmal richtig auf. Sie versuchen es zumindest. Eine seichte Komödie mit dem gewohnt derben Witzniveau der Farelly Brothers. Kann man durchaus sehen, wenn man die Art der Farrellys mag. Alle anderen Finger weg!

Senf(3/5)

Meine erfundene Frau

Adam Sandler erfindet eine Ehefrau, um eine andere Frau abzuschleppen. Das ganze verwickelt sich auf Screwball Niveau. Nunja, ich mag Aniston, und mag Sandler nicht. Deshalb war ich lange hin und her gerissen ob ich mir den antun soll, als dann sonst nix anderes lief, hab ich mich hinreissen lassen. Fazit, Aniston kann Sandler nicht rausreissen, dennoch gibt es einige lustige Szenen. Zweite Sichtung dennoch unwahrscheinlich!

Senf(2/5)





Whiteout

Einige Todesfälle im ewigen Eis. Ein US Marshall hat nur wenig Zeit die Fälle zu lösen, bevor die Station evakuiert wird. Naja, für ein Krimi zu wenig hinweise, für ein Thriller zu wenig Thrill. Hatte manchmal das Bedürfnis den schnellen Vorlauf zu betätigen. Die Idee ist aber ganz nett.

Senf(2/5)

Mr & Mrs Smith

Muss ich hier wirklich etwas dazu sagen? Genialer Film, aber Vorsicht bei der BluRay, die hat meines Erachtens einen schlechteren Ton als die DVD!

Senf(5/5)

Touch

Kiefer Sutherland spielt einen Alleinerziehenden Vater, eines autistischen Kindes, das nicht spricht, dafür die Welt verstanden hat! Er gibt seinem Vater mysteriöse Hinweise. Als dieser kapiert, was sein Sohn ihm sagen will, ist leider die erste Folge der Serie schon um. Hat aber Potenzial, ich werde die Serie im Auge behalten!

Senf(4/5) für Folge 1

Game of Thrones

Geniale, monumentale, epische Serie über den Kampf Gut gegen Böse in einer fantastischen fiktiven Mittelalterwelt. Wenn ich jetzt weiter schwärmen würde, müßte ich zuviel Spoilern und einige der hinterfotzigen Intrigen und Lügen erwähnen, deshalb reicht eigentlich der höchste Senf aus. Anschaubefehl für alle die Herr der Ringe, Fantasy oder Mittelalter mögen. Für alle anderen eigentlich auch!

Senf(5/5)

Unknown Identity

Ein Mann wird nach einem Autounfall wach und stellt fest, das ein anderer sein Leben lebt und jede Menge Gangster hinter ihm her sind. Wem kann er trauen und spinnt er, oder die anderen? Gefiel mir persönlich besser als die Bourne Filme, und Liam Neeson hat bei mir seit 96 Hours eh ein Stein im Brett als Actionstar. Kommt zwar nicht ganz an diesen ran, dennoch war es ein unterhaltsamer Filmabend!

Senf(3/5)

Uncharted 3

Kinoreife Geschichte, Highend Grafik, tolle Atmosphäre. Ich finde, das Spiel setzt nochmal eine Schippe zum Vorgänger drauf und hat für mein Empfinden deutlich weniger Geballer und einige Rätsel mehr. Mich hat es extrem gut unterhalten, und ich warte sehnsüchtigste auf den neuen Titel von Naughty Dog “The Last of us” der in die Richtung I am Legend gehen soll.

Senf(4/5)

Media Monday #37

Schon wieder Montag und die erste Amtshandlung nach der Arbeit ist selbstverständlich der Media Monday!

myWPEdit Image

1. Der beste Film mit Ryan Phillippe ist für mich Startup .

2. Zack Snyder hat mit einem seiner Filme seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich bin aber leider noch nicht dazu gekommen, auch nur einen Einzigen davon zu sehen .

3. Der beste Film mit Amber Heard ist für mich Zombieland .

4. Unlängst fiel mir der Flyer des Fantasy Filmfest in die Hände; leider wird es dieses Jahr terminlich mit einem Besuch nicht hinhauen, aber immerhin war ich ja beim Festival Großes Fernsehen. Wie sieht es bei euch aus, gibt es Film- oder Fernsehfestivals, die ihr gerne besuchen würdet oder definitiv besuchen werdet?

Ich war leider noch nie auf einem Filmfestival, oder etwas, was auch nur in diese Richtung gehen würde. Die Comic Con würde ich aber schon gerne mal besuchen, denke aber realistisch, dazu wird es nie kommen!

5. Thema Krimi: Lieber groß angelegter, aufwendig produzierter und eigenständiger Film oder wöchentliche Serie mit in sich abgeschlossenen Fällen?

Beides hat seine Reize. Ich bin zwar bekennender Tatort Verschmäher und stolz darauf, noch nie auch nur eine einzige Folge davon gesehen zu haben, aber dennoch finde ich Krimiserien, wie aktuell z.B. Sherlock sehr interessant und ich freue mich jedesmal auf den neuesten Fall!

In sich abgeschlossene Filme sind natürlich auch reizvoll, wenn sie groß angelegt, in sich abgeschlossen und aufwendig produziert sind!

6. Stereotype, klischeebeladene Frauenrollen werden in der heutigen Zeit immer weniger .

7. Mein zuletzt gesehener Film war Unknown Identity und der war besser als die Boursen , weil ich mich für die Bourne Trilohy nie richtig erwärmen konnte, und Liam Neeson hat seit 96 Hours als Action Star ein Stein bei mir im Brett .

The Impossible Game

Ein nettes Game für zwischendurch, gibt’s heute reduziert im Playstation Store, aber auch für so ziemlich jedes andere Betriebssystem, sei es iOS, Android, Xbox, oder etwaige andere Mobiltelfeone oder Tablets.

Ziel ist es eine kleine Box durch einen verflucht schweren Parkur hüpfen zu lassen. Vorsicht, der Name ist hier Programm. Wer also den Drang verspürt, Controller in Richtung TV zu schmettern, oder gar iPhone Richtung Wand, dem sei ans Herz gelegt, das Spiel mal ne Weile auszuschalten!

Hier zum reinschnuppern die Webvariante und einige Screenshots

myWPEdit Image

myWPEdit Image

myWPEdit Image

Media Monday #36

myWPEdit Image

1. Der beste Film mit Ethan Hawke ist für mich Der Club der toten Dichter.

2. Kevin Smith hat mit Dogma seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film absoluter Kult in meiner Jugend war. Ob er heute noch funktionieren würde, weiß ich allerdings nicht.

3. Der beste Film mit Marisa Tomei ist für mich Mein Vetter Winnie.

4. Den epischsten Weltuntergang gab es meiner Meinung nach in 2012 .

5. Wenn ich lese, dass es einen neuen Film mit Daniel Craig gibt, dann ist mir eigentlich schon im Vorfeld klar, dass alle Bonds vor ihm besser waren.

6. Schaut ihr euch so eure liebsten Filme an, woran würdet ihr festmachen, dass ein Film euch nachhaltig und mehrmalig begeistert?

Meine Lieblingsfilme haben alle eine gewisse Mischung aus Comedy, Action und dem gewissen Etwas. Anders kann man das leider nicht bezeichnen. Ganz wichtig ist natürlich die Stimmung selbst. Die des Films und von mir. Ich habe einige Filme unter meinen Favorites, die ich nicht immer sehen könnte, trotzdem gehören sie zu meinen Lieblingen. The Big Lebowski sei hier ein gutes Beispiel.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Freunde mit gewissen Vorzügen und der war wurde nicht bis zu Ende geschaut, weil weil unser Sohn einen Magen Darm Infekt hat, und dies es uns unmöglich machte, den Film zu geniessen.

Mein Senf zur Lage am TV (4)

Was soll ich sagen. Die Freck hat mich an den E**** gepackt. Immer noch krank, habe ich viel Zeit zum Filme gucken. Entsprechend häufig kommen die Einschläge meines Senfs zu den Perlen, die ich mir morgens bei warmem Tee mit Honig auf der Couch ansehe.

Sind viele Filme von Sky dabei, kann ja nicht dauert meine Frau in die Videothek schicken!

Der Flug des Phoenix

Flugzeug stürzt in der Wüste ab, die Überlebenden essen sich nicht selbst, sondern raufen sich zusammen und bauen aus dem Schrott ein neues Flugzeug. Zwischendrin legen Sie sich noch mit Nomaden an. Recht solider Abenteuerfilm, ohne große Überraschungen. Irgendwie hat mir aber etwas gefehlt, kann aber nicht sagen was.

Senf (3/5)

The Lost Boys

Kultfilm der 80er, den ich nach Fright Night unbedingt nochmal gucken mußte. Den Inhalt kennt wohl jeder, den Film auch. Der funktioniert auch noch über 20 Jahren noch. Auch wenn die Kleidung manchmal zum Schmunzeln anregt.

Senf (4/5)

Arac Attack

Wenn man auf der Monster und Trashhorror Welle reitet, kommt man an dem nicht vorbei. Spinnen fressen Giftmüll, mutieren und fallen über eine Kleinstadt her. Quasi der Tremors mit Spinnen, und netten Anspielungen an die 50er Jahre B-Horrorfilme. Hier funktioniert einfach alles.

Senf (4/5)

Slither

Als Anregung von Bulion mal geschaut. Hier fällt ein Ausserirdischer der Schleimschnecken ausbrütet über eine Kleinstadt her. Hat nicht ganz die Klasse von Tremors oder Arac Attack, aber dennoch reitet er auf dieser Schiene mit. Ich fand gerade im Vergleich zu den beiden erstgenannten, das bei den Charakteren noch etwas mehr Freakigkeit nicht geschadet hätte, ansonsten kann man ihr ruhig mal gucken. Mußte manchmal an die Gritters denken, wobei die etwas trashiger daherkamen. Denke einfach, würde sich der Film manchmal nicht zu ernst nehmen, wäre er besser.

Senf (2/5)

The King´s Speech

Ruhiger Film über eine Männerfreundschaft zwischen einem König mit Sprachproblem und seinem Sprachtherapeuten. Hervorragend gespielt, schlägt leise Töne an, hat seine Oskars absolut verdient.

Senf (4/5)

Hot Tub – Der Whirlpool ist ne verdammte Zeitmaschine

Eine Mischung aus Körpertauschcomedy und Zeitreisen. Die Idee fand ich schräg, der Film ist es nichtmal sooo sehr. Vier Freunde die sich auseinandergelebt haben, landen nach einer versoffenen Nacht im Whirlpool, im Jahre 1986. Sie haben sie Chance ihre Fehler von damals auszubügeln. Nett umgesetzt, besonders die Kostüme und Musik, ansonsten komödiantisches Mittelmaß. Wer auf seichte Comedy steht, wird eigentlich gut unterhalten. Wer in den 80er groß geworden ist, wird sicher mehr Spaß haben, als die Jüngeren unter euch.

Senf (3/5) für die, die die 80er erlebt haben, für die anderen gilt Senf (2/5)

Ich denke in den nächsten Tage wird wohl noch eine Ausgabe erscheinen, meine Sky Receiver platzt momentan gerade aus allen Nähten und da wollen noch einige Filme abgearbeitet werden. Da mir nach 2 Wochen flachliegen aber so langsam die Decke auf den Kopf fällt, kann ich immer nur spontan entscheiden was den gerade meiner Stimmung entspricht.

Beitragsnavigation