Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Projekt „Moins Six“ #1

Nachdem die Hosen langsam immer enger werden, und die Gefahr besteht, beim Schuhe binden zu ersticken, dachte ich mir, es wird Zeit ein paar Pfunde abzunehmen. Nachdem ich mich vorsichtig der Waage genähert hatte, wie eine Antilope dem Wasserloch indem Krokodile laueren, waren es bereits ein paar Kilo´s. 6 an der Zahl, Komma 8 ganz genau. Daher auch der Name meines Projekts und wegen der Grenznähe auf Ausländisch.

Nach fast einem Jahr, habe ich heute Abend also noch mal Nike+ aktiviert, den Pulsmesser angeschnallt und bin losgegangen. Ganz langsam, dann schneller, und immer schneller, und irgendwann bin ich gelaufen. Wenn dann der Punkt des inneren Schweinehundes überwunden ist, man seinen Rhythmus gefunden hat, könnte man ewig laufen. Ganz so als wäre man Forrest. Einfach immer das Ziel ein wenig weiterstecken. Aber am ersten Tag sollte man es auch nicht übertreiben. Bei meinem Fettgehalt im Blut sowieso nicht. Also hab ich nach 4km auch schon wieder den Auslauf gemacht. Ganz kurz bevor die Nippel wund wurden. (Memo an mich selbst: beim nächsten Mal wieder abkleben oder Baumwolle tragen) Das Resümee sieht ernüchternd, aber nicht hoffnungslos aus.

Gelaufene Strecke:

3,99km

Zeit:

28:36 Min

Tempo:

7,09 Min pro km

Auf den Ohren:

Winterkartoffelknödel (unbedingt empfehlenswert!! Christian Tramitz hebt dieses Hörbuch ganz eindeutig in den Olymp des Audiobooks. Klare 5/5 Senfwertung)

Gewicht:

78,8kg

Ich werde jetzt versuchen mindestens 3mal die Woche abends zu laufen. Werde wieder Eiweiß zählen und das Bierchen öfters mal gegen ein Weinchen, im Idealfall ein Wässerchen tauschen. Dann dürfte der 72, irgendwas eigentlich nichts im Wege stehen.

Wir reden dann nochmal in 3 Monaten!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

5 Gedanken zu „Projekt „Moins Six“ #1

  1. Sebastian sagte am :

    Viel Erfolg dabei! Nike+? Schonmal Runtastic ausprobiert? Ich habe schonmal darüber geschrieben, siehe hier: http://howiseeit.de/2012/03/runtastic-die-app-fur-laufer-oder-die-die-es-werden-wollen/
    Find ich persönlich ziemlich gut!

    • Guter Bericht, scheint aber exakt das gleiche was Nike+ auch bietet. Nur das hier die Trainings nichts kosten und die nette Frauenstimme (auf Wunsch) abschaltbar ist. Was mir lieber ist. Ich lasse mich gerne am Schluss mit meinen Daten überraschen.

      • Stimmt, das hält die Motivation für ein gutes Ergebnis oben 🙂 Ich muss auch langsam mal wieder ran…Mein Projekt Sommerbody is noch nicht abgeschlossen 😀

  2. Hey, willkommen im Club! Freut mich, dass du nun auch über deine Anstrengungen Buch führst, da fühle ich mich in der Blogosphäre nicht mehr so einsam…

    Nippel abkleben ist übrigens eine gute Idee, aber schon bei knappen 4km?! Da fehlt eindeutig die Abhärtung! 😉

    Achja, schon abgestimmt?

    • Mein letzter Lauf war am 13. Mai 2011! Da ist jegliche Abhärtung weg. Bei den Laufshirts habe ich aber die Vermutung das manche Hersteller es darauf anlegen, das die Nippel bluten. So rau wie die manchmal innen sind!

Hinterlasse deinen Senf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: