Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Archiv für die Kategorie “Hörbücher”

Worauf ich mich freue…

natürlich ganz am Anfang das wir bald mit unserem Bau fertig sind.

Die Fliesen liegen, die Wände sind gestrichen, noch die Bäder und es wird umgezogen. Halleluja.

Da ich mal wieder pünktlich zum Karneval (bei uns ja Fassenacht) krank bin, hatte ich heute etwas Zeit im Netz zu surfen. Deshalb hier mal eine Liste der Dinge, mit denen mich Amazon bald glücklich macht. (keine spezielle Reihenfolge)

– Tomb Raider, das hab ich heute vorbestellt. Die Trailer sehen fantastisch aus. Ich erhoffe mir ein Uncharted-Like Spiel mit Lara in der Hauptrolle.

– The Last of us. Schon ewig vorbestellt, kann nur ein Knaller werden.

-God of War: Ascension, da bin ich mir noch nicht sicher. Der Release liegt mir zu knapp hinter Lara Croft. Jedoch würde es sich wegen der Demo von Last of us, wiederum lohnen. Ich muss das spontan entscheiden, je nachdem wie schnell oder langsam ich mit Tomb Raider druch sein werde. Grafik und Gameplay scheinen keinen Zweifel an einem Hit zu lassen.

– Game of Thrones, da ist die Blu Ray Box von Seaon 2 schon vorbestellt, und die dritte Season läuft hoffentlich wieder Zeitnah hinter der US Premiere auf dem Pay TV Sender meines Vertrauens.

– Playstation 4, schwebt zwar eher in den Sternen ob was kommt, jedoch liegen meine Hoffnungen auf dem Event vom 20. Februar in New York. Wenns ein Blu Ray Laufwerk hat, abwärtskompatibel ist, und halbwegs bezahlbar, dann bin ich dabei. Allein schon wegen dem neuen Gran Turismo, das sicher wieder das Zugpferd fürs Weihnachtsgeschäft sein wird.

– iPhone 5S, ja, verurteilt mich, ich bin Apple Fanboy, mein Vertrag kann am Juni verlängert werden, da wäre ich doof, wenn icht nicht beim neuen Flagschiff der Smartphones zugreifen würde.

– iPad, ja, mein Classic ist seit diesem Jahr offiziell altes Eisen. Keine Updates mehr, voll mit Sohnemanns Märchenapps, es wird Zeit, das Papa das neues Modell bekommt. Wenns dieses Jahr nichts wird, auch egal. Ich kann warten.

– Filme? Da fällt mir momentan nur der neue Die Hard, und der neue Star Trek ein. Ist für dieses Jahr noch was gutes in der Pipeline? Der Steve Jobs Film wird sicher interessant, aber ein Knaller auch nicht. Könnt ihr mir mal ein paar Tipps geben, wo ich den Babysitter für einen Kinobesuch schon vorbuchen sollte?

– Eberhofer, ja der Franz ist verfilmt worden. Ausstrahlungstermin ist „Herbst“ in der ARD. Hoffentlich haben sie es nicht verkackt. Im Trailer bin ich eigentlich vom Franz selbst überzeugt (auch wenns der Tramitz hätte sein müssen). Die Oma ist allerdings zu jung. Die hätte mindestens 80 sein müssen. Und warum haben die mit Dampfnudelblues angefangen, und nicht mit dem ersten Teil der Reihe Winterkartoffelknödel? Auf ein neues Buch hoffe ich natürlich auch. Allerdings ist noch nichts angekündigt.

– Sherlock, wird wohl noch dauern, scheint aber für Jahresende möglich.

– Urlaub, nach dem Bau auch verdient. Auch wenn die Arbeit nicht aufhört. Nach dem Haus folgt der Garten, danach der Keller und irgendwann das Dach….

 

Auf was freut ihr euch denn????

 

Advertisements

Projekt „Moins Six“ #2

Der zweite Lauf dieses Jahres gestaltet sich genau wie der Erste. Nach der Pause, bedingt durch den 1. Mai, hatte ich das Gefühl, wieder von vorne anzufangen. Wobei es an manchen Stellen schon leichter ging, und gerade zum Ende hin, fiel es mir nichtmehr so schwer, einfach weiter zu laufen. Genau die gleiche Strecke zurückgelegt, bei gleichem Tempo und gleichem Hörbuch auf den Ohren. Beim nächsten Mal, wird zum ersten Mal eine Ausweichstrecke gewählt und die Schwierigkeit gesteigert.

myWPEdit Image

Gewicht: 78,5kg

Auf den Ohren: Winterkartoffelknödel

Projekt „Moins Six“ #1

Nachdem die Hosen langsam immer enger werden, und die Gefahr besteht, beim Schuhe binden zu ersticken, dachte ich mir, es wird Zeit ein paar Pfunde abzunehmen. Nachdem ich mich vorsichtig der Waage genähert hatte, wie eine Antilope dem Wasserloch indem Krokodile laueren, waren es bereits ein paar Kilo´s. 6 an der Zahl, Komma 8 ganz genau. Daher auch der Name meines Projekts und wegen der Grenznähe auf Ausländisch.

Nach fast einem Jahr, habe ich heute Abend also noch mal Nike+ aktiviert, den Pulsmesser angeschnallt und bin losgegangen. Ganz langsam, dann schneller, und immer schneller, und irgendwann bin ich gelaufen. Wenn dann der Punkt des inneren Schweinehundes überwunden ist, man seinen Rhythmus gefunden hat, könnte man ewig laufen. Ganz so als wäre man Forrest. Einfach immer das Ziel ein wenig weiterstecken. Aber am ersten Tag sollte man es auch nicht übertreiben. Bei meinem Fettgehalt im Blut sowieso nicht. Also hab ich nach 4km auch schon wieder den Auslauf gemacht. Ganz kurz bevor die Nippel wund wurden. (Memo an mich selbst: beim nächsten Mal wieder abkleben oder Baumwolle tragen) Das Resümee sieht ernüchternd, aber nicht hoffnungslos aus.

Gelaufene Strecke:

3,99km

Zeit:

28:36 Min

Tempo:

7,09 Min pro km

Auf den Ohren:

Winterkartoffelknödel (unbedingt empfehlenswert!! Christian Tramitz hebt dieses Hörbuch ganz eindeutig in den Olymp des Audiobooks. Klare 5/5 Senfwertung)

Gewicht:

78,8kg

Ich werde jetzt versuchen mindestens 3mal die Woche abends zu laufen. Werde wieder Eiweiß zählen und das Bierchen öfters mal gegen ein Weinchen, im Idealfall ein Wässerchen tauschen. Dann dürfte der 72, irgendwas eigentlich nichts im Wege stehen.

Wir reden dann nochmal in 3 Monaten!

Das Saarland hat mich wieder

Wie der eine oder andere geneigte Stammleser sicher mitbekommen hat, war es letzte Woche ein bisschen ruhig bei mir. Des Rätsels Lösung war ein dienstlicher Ausflug ins benachbarte Frankreich, genauer die Auvergne.

Hier meine Bilanz:

gefahrene Distanz: 2x 700km davon je 300 auf Landstrassen

Zeit im Auto: 2x 7,5 Stunden

Hörbücher: Die Herren von Winterfell (nicht ganz geschafft)

Mautgebühr: knapp 60€

Knöllchen: (noch) keine

Menüs: 3 x 3Gänge

Kalorien: unzählbar

Wein: 1 Liter (so wenig wie nie!)

Käse: etliche Kilo´s mitgebracht

das Schönste: Mein Steak Stammlokal

das Schlimmste: eine Woche ohne meinen Sohn

Schön war es, aber auch anstrengend, aber das ist alles noch nix, gegen das was noch kommt. Sohnemann wird Montag 2!!! Da kann es durchaus sein, das der Media Monday ein zweites Mal aussetzen muss!

Hurra, Hurra…..

…der Franz Eberhofer ist wieder da.

myWPEdit Image

Und die schwerhörige Oma, der Beatles hörende und kiffende Herr Papa, der nervige Bruder Leopold, der Ludwig und natürlich ein neuer spannender Kriminalfall aus Oberkaltenkirchen.

Für das neueste Hörbuch, gelesen von Christian Tramitz in einem wunderbaren bayrischen Dialekt, mache ich sogar eine Weihnachtshörbuch Pause, wobei ich natürlich „Das Geschenk“ und „Das Fest“ schon durch habe, schliesslich gehen wir mit großen Schritten auf den 3. Advent zu.

Da der zweite Band „Dampfnudelblues“ mit einem liebestechnischen Cliffhanger endete, bin ich um so gespannter wie es nun unserem Kommissar Eberhofer so ergeht.

Alle die „Winterkartoffelknödel“ und „Dampfnudelblues“ nicht kennen, so seien sie euch wärmstens ans Herz gelegt, als Buch wie auch als Hörbuch, den speziell die, sind wegen Christian Tramitz ein absoluter Ohrenschmaus.

Christmas Time is here…Finally!

myWPEdit Image

Jetzt ist es endlich sowie… die (für mich) schönste Zeit des Jahres ist da. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten, schliesslich ist die Weihnachtsdeko mit Arbeit verbunden, ist nun alles bereit. Die Lichterketten hängen an den Fenstern, den Regalen, am Haus, die Staubfängerdeko ist taktisch klug und in reduzierter Form aus dem Keller hochgeholt und platziert worden, denn unser Nachwuchs erreicht mittlerweile alles in bis zu 1,2m Höhe. Da überlegt man 2mal, ob die mühsam mit Moos und Kunstschnee dekorierte Weihnachtsgrippe auf ihren Stammplatz, auf dem Boden unter den Baum, kommt oder vielleicht doch lieber in sicherer Höhe auf das Wohnzimmeregal!

Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist jedes Jahr natürlich die Weihnachtsfilmliste, und die sieht dieses Jahr wie folgt aus. Weiterlesen…

Beitragsnavigation