Dibbelabbes*

*ein im Saarland weit verbreitetes Kartoffelgericht.

Archiv für das Schlagwort “Weihnachten”

Advent, Advent, die Stimmung brennt

Ziel nicht erreicht.

So könnte man es nennen. Am Anfang unseres Umbaus hatten wir uns als Ziel gesetzt, zu Weihnachten in der neuen sanierten Wohnung zu feiern. Pustekuchen! Das wir das nicht schaffen, stand allerdings schon recht früh fest. Deshalb ist die Enttäuschung drüber nicht gar so groß. Größer ist die Enttäuschung, das dieses Jahr Weihnachten recht knapp ausfällt. Mit knapp meine ich, daß viele viele schöne Traditionen in diesem Jahr dran glauben müssen. Da wäre z.B.

  • das Adventssonntägliche Solo Turnier mit der Family. Wir spielen Sonntags mit den Kids immer das Kartenspiel Solo, notieren die Punkte bis zum 4. Advent, und der Verlierer muß für Heiligabend die Getränke kredenzen. (Was meistens zwischen meinem Schwager und mir ausgemacht wird!
  • die festlich geschmückte Wohnung. Nun ja, zur Zeit sind wir froh darüber, daß wir es überhaupt schaffen, die Wohnung einigermaßen sauber zu halten. Wenn man abends die Tür zumachen kann, und vergießt mal all den Dreck und Staub vom Bau, ist das schon ein Gewinn. Die Deko fiel in diesem Jahr als bewußt minimalistisch aus. Auch wegen dem Kleinen, der sowieso alle Figuren und Kerzen täglich an einen anderen Platz stellt.
  • die Lichterketten am Haus. Naja, am Baugerüst, sieht eine Weihnachtsdeko nicht wirklich hübsch aus.
  • die Weihnachtsfilme. DAS vermisse ich am meisten. Normalerweise schaue ich vor Weihnachten so ziemlich jeden Film, der mit Weihnachten zu tun hat (Ja, auch Stirb langsam 1) In diesem Jahr, habe ich mit Mühe und Not, den neuen Artur Weihnachtsmann vor die Augen gekriegt. Abends sind wir einfach zu platt. Habe mir allerdings geschworen, das die Highlights wie Schöne Bescherung, Verrückte Weihnachten und Tatsächlich Liebe auf jeden Fall noch eingeschoben werden. Ab Samstag mittag beginnt sowieso der baufortschrittliche Weihnachtsstop.
  • die Weihnachtsmärkte. Normalerweise bin ich zwischen 10 und 20 mal auf irgendwelchen Weihnachtsmärkten. In diesem Jahr, bin ich bei Besuch 2. Der Dritte, ist für Samstag mittag geplant. Für einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, gehe ich früher in die Bauferien! Samstag ist Deidesheim angesagt.
  • Geschenke. Die gibt’s natürlich trotzdem. Aber ich bin in diesem Jahr so verdammt einfallslos! Normalerweise könnte ich jedem aus dem Stehgreif 10 passende Geschenke nennen, und jetzt überlege ich mir seit Wochen, was wohl meine Frau und mein Sohn von mir bekommen. Heute geht’s auf Shoppingtour. Heute oder nie!

Falls euch der Baufortschritt interessiert. Wir sind im Endspurt. Wenn schon kein Schnee liegt, und auch keiner in Aussicht ist, dann machen wir das bisschen eben selbst und gehen jeden Abend weiß wie die Schneemänner vom Bau runter. Wir sind am gipsen!

Ziel ist, bis Freitag alle Decken zu verspachteln, alle Wände zu gipsen und am Samstag mittag mit einer schön aufgeräumten Baustelle die Weihnachtsfeiertage zu geniessen so gut es geht.

Die Treppe ist drin, die Heizung schnurrt wie ein Kätzchen, die Elektrik ist von Grund auf erneuert, Die frisch gegipsten Wände sind gerade wie nie, die Platten sind bestellt, und die Farbe ist auch schon da. Es sieht also gut aus, das zumindest das Ausweichziel geschafft werden kann. Das lautet nämlich meinen Geburtstag (Mitte Februar) im fertigen Wohnbereich unten schon feiern zu können. Der Aussenbereich (Flur, Treppenhaus, Bad, usw.) wird sich wohl noch bis Ostern ziehen. Wie man Schwager schon immer sagte: So ein Umbau dauert ein Jahr Punkt! Er sollte recht behalten. Ostern ist der 11. Monat. Dann geht’s ohne Pause im Garten weiter. Schliesslich hört die Arbeit für einen Häuslebauer so schnell nicht auf.

Hier noch ein Update was sich bei mir in der PS3 so dreht:

Artur Weihnachtsmann 3D war sehr lustig, hat aber nicht das Zeug zu einem Klassiker. Ziemlich beste Freunde sollte jeder mal gesehen haben. Little Big Planet Karting läßt mich in besten Mario Kart Erinnerungen schwelgen, auch wenn mir dieses ganze Popit, und designmich, ziemlich auf den Sack(boy) geht. Ich will fahren sonst nix! 007 Legends gabs fürn Appel und n Ei im PS-Store, da werd ich mal die Tage reinzocken. Ich konnte einfach nicht widerstehen! Portal 2 ist mit seinem In Motion Move Pack ein Knaller für kleines Geld gelungen. Auch verdammt schwer, ich mußte schon einmal in die Lösungshilfe spitzen, sonst wäre ich an einem der ersten Level schon verzweifelt. Es fehlt einfach der kooperative Gedankenaustausch mit Ini. Auf Mac und iPad spiele ich gerade die Tiny Bang Story, die mich richtig fesselt, ein wunderschönes Indiegame. Auf den Ohren ist der Eberhofer in seinem dritten Fall “Schweinskopf al Dente” und natürlich “Das Geschenk” das für mich zu Weihnachten gehört wie die Griswolds und der Baum!

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und hoffe das ich jetzt bald wieder mehr Zeit zum Zocken und zum Bloggen habe.

Ich werde abends mit eingelegtem Resistance 3 mal Ausschau halten.

Das Dinner rückt näher…

myWPEditImage Image

die Panik steigt.

Traditionell zum 4. Advent geben wir bei uns zu Hause für unsere Familie ein Weihnachtsdinner.

Warum? Aus schlechtem Gewissen! Weihnachten ist bei uns Ritual (siehe Fimliste) und dazu gehören jedes Jahr feste Strukturen. Heiligabend bei der Schwester wegen der Kinder. 1. Weihnachtsfeiertag bei der Mutter, 2. Weihnachtsfeiertag bei den Schwiegereltern. Aus purem schlechten Gewissen, daß wir uns komplett über die Feiertage durchfressen, entstand die Idee auch etwas zu machen. Der 4. Advent schien perfekt. Wir eröffnen die Festtagsfresserei. So ist es nun schon seit etwa 5 Jahren zur Tradition geworden, das am 4. Advent bei uns zu Hause ein deliziöses Dinner serviert wird.

Jedes Jahr muß es natürlich das Vorjahr topen. Jedes Jahr steigt vorher die Panik.

Was gibt es in diesem Jahr zu essen?

Wie wird der Tisch dekoriert?

3 oder 4 Gänge?

Beitragsnavigation